Wylerfeldstrasse 7
3014 Bern
+41 31 301 07 02
contact@graphis.ch

30. Oktober 2022

Schweizer Solarpreis für die Siedlung in Allschwil

Zusammen mit dem damaligen Bundesrat und Energieminister Adolf Ogi wurde am 22. Mai 1990 der 1. Schweizer Solarpreis lanciert. Aufgerufen zur Anmeldung für den Solarpreis in verschiedenen Kategorien wurden ab 1989 Bauten, Solaranlagen, bestintegrierte Anlagen sowie Persönlichkeiten, Gemeinden, Kantone, Architekten, Ingenieure, Unternehmungen usw., die sich für die Solarenergie einsetzen. In den Jahren 1990 bis Ende 2019 wurden rund 3’648 Dossiers von der Schweizer Solarpreisjury geprüft und 429 davon mit dem Schweizer Solarpreis ausgezeichnet.

Mit Stolz durfte eine Delegation der Graphis diesen Preis zum ersten mal entgegen nehmen, dies für ein Projekt in Allschwil. Die Genossenschaftssiedlung in Allschwil/BL setzt sich aus zwei Mehrfamilienblöcken mit 21 und 44 Wohnungen zusammen. Die 65 Wohnungen zeichnen sich durch eine gute Wärmedämmung mit U-Werten von 0.11 W/m2K mit einer Dämmstärke bis 38 cm aus. Die gesamte Überbauung konsumiert 237’000 kWh pro Jahr. Sie versorgt mit 203’100 kWh/a rund 86% des Gesamtenergiebedarfs. Die ganzflächig sehr gut integrierten PV-Fassaden decken mit 141’000 kWh/a 69% und die PV-Dachanlagen 31% des Gesamtenergieverbrauch der Wohnsiedlung.